Alti Moschti

Alti Moschti

In der Alten Moschti in Mühlethurnen (im Gürbetal zwischen Bern und Thun) wurde früher aus Äpfeln Most gemacht. Heute werden hier Konzerte und Veranstaltungen durchgeführt. Unser breitgefächertes kulturelles Veranstaltungsangebot beinhaltet:

Neben bekannten Künstlerinnnen und Künstlern bieten wir auch immer wieder Newcomern eine Möglichkeit für einen Auftritt. Ob bekannt oder Newcomer, sie alle schätzen den engen Kontakt zum Publikum. Bei uns in der Alten Moschti können nämlich die Besucherinnen und Besucher die Künstlerinnen und Künstler aus nächster Nähe erleben.

Programm

Türöffnung ist eine Stunde vor Beginn des Anlasses (16:30 Uhr resp. 19:30 Uhr).

 

Samstag, 18.01.2020 20:30 Uhr

Trummer & Nadja Stoller mit "Ischt net mys Tal emitts"

Folk

Trummer & Nadja Stoller – Sie singen nicht nur seit vielen Jahren zusammen, es verbindet sie auch ihre Herkunft im Frutigtal im Berner Oberland. Nun gehen sie zusammen auf Tour mit Liedern und Geschichten im Frutigtaler Dialekt. Mit ihren Stimmen, Gitarre, Akkordeon, Autoharp und allerhand akustischem Spielzeug holen sie die Texte aus dem engen Bergtal in der Grenzen überschreitenden Form des Folksongs in die Schweiz hinaus.
Sonntag, 19.01.2020 17:30 Uhr

Don't Feed Neighbor's Cat

Jazz/Blues

Die beiden groovenden Gentlemen vom Duo «Don’t Feed Neighbor’s Cat» nehmen den Zuhörer mit in einen amerikanischen Jazzkeller der 30er und 40er-Jahre. Bereits mit den ersten Akkorden schwingt nicht nur der Fuss im pulsierenden Rhythmus – eine Musik voller hintergründiger Leichtigkeit und heiterer Frivolität!
Freitag, 24.01.2020 20:30 Uhr

Gigi Moto "local heros"

Pop/Rock

Gigi Moto mit ihrer einzigartigen Stimme und Jean-Pierre von Dach mit seiner unverkennbaren Gitarre kommen uns ganz nah! Hier spielen Meister ihres Fachs und gegenseitig schaukeln sie sich zu Grossem hoch. Das Ergebnis ist betörend.
Samstag, 25.01.2020 20:30 Uhr

Cattlefood

Blues

The Blues Is Alright. Auch wenn er aus Aargau-Luzern-Zug kommt.
Cattlefood - die Innerschweizer Multikultiband. Sie zelebriert den Blues aus Leidenschaft und mit Innbrunst.
Auch im Gürbetal. Auch in Mühlethurnen.
Sonntag, 26.01.2020 17:30 Uhr

Gilbert und Oleg mit "Illusion oder Wirklichkeit?"

Theater/Comedy

Philosophische Eintagsfliegen mit Gilbert & Oleg
Die Sendung „Sternschnuppe Philosophie“ des Schweizer Fernsehens sucht zwei neue Moderatoren. Wer denkt da nicht an Gilbert & Oleg? Die Beiden glauben an einen Karrieresprung und erproben ihre Ideen mit Live-Publikum. Alles Illusion? Gibt es die Wirklichkeit? Wo wohnt Gott? Was esse ich heute Abend? Huhn oder Ei? Ist denken schädlich? Zauberei? Machen Sie mit und werden Sie Teil einer wirklichen Illusion!
Donnerstag, 30.01.2020 19:30 Uhr

Bands in Concert

Bands der Musikschule Region Gürbetal

„CASTLE COMBO“ (Leitung: Thomas Danzeisen)
„JAZZBAND GYM LERBERMATT“ (Leitung: Andreas Michel)
„EARFOOD“ (Leitung Oliver Gloor)
Für die jugendlichen Talente ist es ein fantastisches Erlebnis unter professionellen Bedingungen auftreten zu können. Für das Publikum eine tolle Gelegenheit zu sehen und zu hören, mit wie viel Herzblut, Begeisterung und Können die Jugendlichen zur Sache gehen.
Freitag, 31.01.2020 20:30 Uhr

Luciana y Amadeo

Pop/Jazz

Luciana Gabriela Miguel wurde in La Plata (Buenos Aires, Argentinien) geboren. Nach dem Konservatorium gab sie die ersten Konzerte in ihrer Heimatstadt. Ihr damaliger Gesangsstil konzentrierte sich auf Tango, argentinische Folklore und Salsa. Ab 2003 folgten Auftritte in ganz Argentinien. 2006 tat sie sich mit dem Profi-Bassisten Amadeo Zunino zusammen und heute sind die Beiden verheiratet.
Samstag, 01.02.2020 20:30 Uhr

Nils Burri (Solo)

Pop/Rock

Nils Burri ist ein begnadeter Live-Musiker, der das Publikum an seinen Shows ab dem ersten Ton in seinen Bann zieht – und es bis zum letzten Ton nicht mehr loslässt. Seine prägnante Stimme ist unverkennbar und hallt lange nach. Nils spielt pro Jahr über 120 Shows in der ganzen Schweiz und im nahen Ausland. Er beweist dabei eindrücklich. dass seine Musik Openairs wie dem Gurtenfestival in Bern oder am Moon&Stars Festival in Locarno genauso funktioniert, wie in Klubs.
Sonntag, 02.02.2020 17:30 Uhr

Marco Marchi & the Mojo Workers

Blues

Das Bluesquartett aus der Schweiz spielt die Musik aus der Zeit, als der Alkohol aus Teetassen getrunken wurde und Al Capone für den Nachschub sorgte. Die musikalischen Perlen des Pre-War-Blues aus den Juke Joints und den Speak-easies wurden von Marco Marchi & the Mojo Workers behutsam abgestaubt und entfalten wieder die ursprüngliche und packende Energie der Musik von Blind Blake, Mississippi John Hurt, Tampa Red, Blind Boy Fuller, und Robert Johnson. Mit Fabio Bianchi an der Tuba, Claudio Egli an der Bluesharp, Toby Stiftner am Washboard und Drums, spielt der Ausnahmegitarrist und Sänger Marco Marchi Blues, Ragtime und Swing der guten alten Zeit.
Freitag, 07.02.2020 20:30 Uhr

William White (Acoustic Solo)

Soul/Funk/Reggae

Die Auftritte vom auf Barbados aufgewachsenen William White strotzen vor Energie. Er ist ein begnadeter Songwriter und Sänger, dem die Messages in den Songs aber ebenso wichtig sind, wie starke Melodien und treibende Grooves.
William White’s Musik hört man seine karibischen Wurzeln an. Sie wird als eine Mischung aus Soul, Funk & Reggae bezeichnet. Seit Jack Johnson international den Durchbruch geschafft hatte, haben die Schweizer bemerkt, daß sie diesen Sound mit dem aus Barbados stammenden Wahlschweizer William White ja schon längst im eigenen Lande haben.
Samstag, 08.02.2020 20:30 Uhr

Lilly Martin & Band

Blues

Die gebürtige New Yorkerin Lilly Martin gehört zu den markantesten Stimmen und charismatischen Künstlern der Blues & Soul-Musikszene. Sie wuchs in einer kubanischen Künstler- und Musikerfamilie auf und wurde von der kulturellen und musikalischen Vielfalt New Yorks beeinflusst. Ihr warmer Gesang und ihr unverkennbarer Stil strotzt vor Leidenschaft und Sinnlichkeit. Zusammen mit Dominic Schoemaker, der Gitarrist dessen Spuren auch in Chicago zu finden sind, wird ein gewichtiger Teil der Schweizer Bluesszene auf der Moschtibühne zu erleben sein.
Sonntag, 09.02.2020 17:30 Uhr

Esther Hasler mit "Lichtjahre"

Klavier/Comedy

Allein dank ihrem einzigartigen Klavierantrieb ist Esther Hasler dem Urknall im letzten Moment entronnen und bringt seither die Rechnungsmodelle von Stephen Hawkings und seinen schlauen Freunden durcheinander. Auch in ihrem sechsten Einfrauprogramm streift sie neugierig und lustvoll durch die Niederungen der condition humaine und findet partout keinen Grund zum Verzweifeln.
Freitag, 14.02.2020 20:30 Uhr

Zukkihund mit "Züri-Sack"

Comedy

In Zukkihunds erstem abendfüllenden Soloprogramm «Züri-Sack» erwartet das Publikum ein Querschnitt durch das Innenleben eines drogensüchtigen Zürcher Strassenköters. Standup-Märlistund für erwachseni Chind!
Nichts bleibt unhinterfragt. Von Schweizer Kinderliedern, über den Sinn des Lebens zum Öffentlichen- und dem Geschlechtsverkehr – ein Polybähnli der Gefühle. Neben klassischer Stand-Up-Comedy verwendet der Zukkihund auch gerne mal seinen Beamer, Musik und fragwürdige Requisiten.
Samstag, 15.02.2020 20:30 Uhr

Electrified-Soul

Soul/Blues

Die Faszination des Blues, die Bewunderung für Freddie King, Koko Taylor oder B.B. King sowie die große Leidenschaft für handgemachte Musik - das verbindet die Musiker von Electrified Soul.
Die fünf Musiker Alexis Camara (Vocals), Fabian Brugger (Vocals/Gitarre), Lars Rippel (Bass), André Sidler (Keys) und Mathias Fries (Drums) machen bereits einige Jahre gemeinsam Musik. Daher sind sie auf der Bühne ein eingespieltes Team und können sich so ganz der Interpretation der besten Titel der Größen des Blues sowie eigenen Songs hingeben. Electrified Soul sind eine Garantie für einen Konzertabend, der Tanzwütige zum Schwitzen und Musikbegeisterte zum Schwärmen bringt.
Sonntag, 16.02.2020 17:30 Uhr

Strohmann-Kauz mit "Sitzläder - der letzte Stammtisch"

Theaterkabarett

«Sitzläder» ist das jüngste Stück Theaterkabarett mit den kultigen Senioren Ruedi und Heinz. Die alten Freunde hauen ab, aus dem Altersheim und steigen ein in ihre längst geschlosseneStammbeiz. Doch wo sie sich Gemütlichkeit erhoffen, überrascht sie das volle Leben.
Freitag, 21.02.2020 20:30 Uhr

Adrian Tacchi «Zimmer - 12 Stund lang für immer»

Pop

Er nennt sich Adrian Tacchi, und lebt in einem kleinen Zimmer in einer grossen Stadt. Im dritten Stock, 408 Meter über dem Meer. Letzteres kann Tacchi von hier aus zwar nicht sehen, dafür aber hört er seinen Nachbarn Klavierspielen.
Um sich die Zeit zu vertreiben, macht Tacchi Songs - auf Schweizerdeutsch und einfach in seinen vier Wänden. Dieses Handgemachte hört man den sechs Tracks auf der ersten EP «Zimmer» an. Wie zu Hause plaudert Tacchi unbeschwert aus seinem Leben, murmelt Melodien, zählt manchmal einfach laut Sekunden um dann wieder eindringlich zu werden.
Samstag, 22.02.2020 20:30 Uhr

Inish

Irish

Inish sind drei Musiker welche sich voll und ganz der traditionellen irischen Musik hingeben. Einer davon ein namhafter irischer Musiker und die anderen Beiden mit einem Herzen, dass für die grüne Insel und ihre Musik schlägt. Zusammen begeistern sie das Publikum mit den fröhlich und schwungvollen traditionellen Tunes und geben mit ihren Songs, welche bei solch einer Stimme total unter die Haut fahren noch das „i-Tüpfchen“ oben drauf.
Sonntag, 23.02.2020 17:30 Uhr

Duo Luna-tic mit "HELDINNEN!" Olli & Claire spielen Antigone. Fast.

Klavier/Akrobatik/Lieder/Kabarett

Mademoiselle Olli aus Ost-Paris und Claire aus Berlin in ihrem neusten KlavierAkrobatikLiederKabarett – ohne Akrobatik, dafür mit Sophokles.
Die zwei kecken Damen von Luna-tic wirbeln durch ihren Proberaum, erweitern ihren Bühnenrandhorizont und proben was das Zeug hält für die bekannte griechische Tragödie mit einer wahren Heldin namens Antigone. Die Lieder werden griechisch, das Klavier zur Antiquität, Olli spielt die Hauptrolle und Claire kümmert sich um den Rest. Der Blick hinter die Kulissen zweier Heldinnen der besonderen Art: urkomisch, voller Temperament und furchtbar tragisch...
Donnerstag, 27.02.2020 20:30 Uhr

Roberto Brigante erzählt la Verità

Singer-Songwriter, Cantante

Alter schützt nicht vor Kreativität – und Erfahrung nicht vor Leidenschaft. Roberto Brigante traut sich, mit «La verità» auch heisse Eisen anzufassen. Höchste Zeit – nach bald 20 Jahren in diesem Haifischbecken, das sich Musikbusiness nennt.
Wer sich bald 20 Jahre im Musikbusiness halten kann, hat einiges richtig gemacht. Eine Aussage, die Roberto Brigante in dieser Absolutheit formuliert kaum unterschreiben würde. Denn er weiss: Vieles richtig machen alleine reicht nicht, um in diesem Haifischbecken zu überleben. Es braucht neben Fleiss und einer Prise Glück vor allem auch ganz viele Menschen, die an einen glauben, immer wieder neue Ideen er- und mittragen und Künstlern so den Boden geben, in dem ihre Kunst Wurzeln schlagen, wachsen und sich entfalten kann. Das ist die ganze Wahrheit – und nicht nur die halbe, wie sie der Einstieg in diese Zeilen suggerierte.
Freitag, 28.02.2020 20:30 Uhr

51 Fifty One Blues Band

Blues

Reto Schiegg (piano, voc)
François Cuvit (drums, voc)
Ronny Kummer (lead vocals, harmonica)
Nilo Bortot (lead guitar, voc)
Jost Aregger (bass)
Samstag, 29.02.2020 20:30 Uhr

The Rising Lights & Hielo (Doppelkonzert)

Pop/Rock

THE RISING LIGHTS
Die Schweizer Band THE RISING LIGHTS sind drei aufgestellte und energiegeladene Herren, die schon seit über sechs Jahren zusammen Bandgeschichte schreiben.
Nach diversen Contestgewinnen im In- und Ausland wurde 2017 die erste offizielle EP veröffentlicht. Die Songs fanden erste Aufmerksamkeit in renommierten Playlists auf Spotify oder auf verschiedenen Radiosendern wie Radio 1, Radio Sunshine, SRF 3, Radio Swiss Pop und weiteren.
Freitag, 06.03.2020 20:30 Uhr

Gus MacGregor "Old Love"

Singer-Songwriter

Gus MacGregor steht für die Hits 'Meet Me in The Rosegarden' und 'Lifeline'. Nun hat er für 2020 eine schöne neue Kollektion von Songs parat - mit einer Prise Weisheit und natürlich nie ohne Gus’ feinfühligen britischen Humor:
"Old Love"
Samstag, 07.03.2020 20:30 Uhr

Michel Gammenthaler mit "BLöFF" (Vorpremière)

Comedy & Schwindel

Michel Gammenthaler mit dem brandneuen Programm! "BLöFF" Comedy & Schwindel. Nicht verpassen!
Der moderne Mensch ist überinformiert und hat trotzdem keine Ahnung von gar nichts.
Was bleibt anderes übrig als der gute, alte Blöff? Wir schummeln und schwindeln, manipulieren und blöffen uns durch eine Welt, in der gilt: Schein ist mehr als Sein. So lange, bis wir uns selber glauben. Situationskomik, verblüffendes Schwindeln und zündende Pointen - Michel Gammenthaler macht Ihnen etwas vor. Selten wird man so gentlemanlike und witzig über den Tisch gezogen.
Sonntag, 08.03.2020 16:00 Uhr

Roland Zoss & Band mit "Baum- und Tierlieder"

Kinderlieder

Roland Zoss & Band singt Tier-und Baumlieder. Konzert für die Kinder der Erde (Premiere)
Roland Zoss, bekannt als Kinderliedermacher (Xenegugeli, Jimmy Flitz), singt nicht nur gegen die Verschwendung der natürlichen Ressourcen, er pflanzt seit Jahrzehnten selber Bäume an. Das neue Programm gibt den grössten Lebewesen der Erde eine Stimme. Verwurzelt in der Mythologie der Urvölker, die uns daran erinnert, dass wir Kinder der Natur sind, nicht ihre Beherrscher. Ein Singer Songwriter, der die Natur ins Zentrum stellt. Und uns Menschen daneben. Begleitet wird der Doyen des Berner Kinderlieds in diesem Programm für GROSS und KLEIN von Toni Tortuga, Gitarren, Angélique Rentsch, Keys, Akkordeon und Hamid Khadiri, Tarabukka und Trommel.
Freitag, 13.03.2020 20:30 Uhr

Silvia Marti & Band

Blues

„Unglaublich, welch grossartige Stimme in dieser zierlichen Person steckt“. Besser kann man die vielseitige Bluessängerin nicht beschreiben. Silvia Marti berührt mit Humor und mit Tiefsinn. Ihre Stimme ist facettenreich und einzigartig.
Sie begeistert mit ihrer ausdrucksstarken, unverwechselbaren Stimme und ihrer Bühnenpräsenz. Nebst eigenen Songs beinhaltet ihr Repertoire Songs von Etta James, Bessie Smith, Odetta, Robert Johnson u.v.m.
Wir freuen uns, Silvia Marti & friends wieder in der Moschti begrüssen zu dürfen.
Samstag, 14.03.2020 20:30 Uhr

Trio Bärner Rose

Musiktheater

Auf amüsante und unterhaltsame Weise erzählt das Trio «Bärner Rose» mit Schweizer Volksliedern aus dem "Röseligarte" und "Liedli ab em Land", von Josef Reinhart, eine ganz gewöhnliche Geschichte aus dem Berner Oberland.
Die Lieder aus der Sammlung des Berner Lehrers Otto von Greyerz (Im Röseligarte) sind noch vielen Leuten bekannt. Das durch Rumpelstilz berühmt gewordene „Stets in Trure“ dürfte die Ohren des Publikums ebenso spitzen wie „O du liebs Ängeli“.
Freitag, 20.03.2020 20:30 Uhr

Amuse Bouche mit "Gescheiter(t)"

Kabarett

Gescheit, gescheiter, gescheitert!
Das Streben nach Perfektion gehört heutzutage zum guten Ton. Aber nicht immer läuft alles so wie geplant.
Das Kabarett-Duo Amuse Bouche zelebriert die Kunst des Scheiterns und läuft dabei zu Hochform auf. Dass dabei keine Angst des Versagens aufkommt, erklärt sich von selbst. Denn nur wer Fehler macht, lernt daraus. Und macht im nächsten Leben ganz bestimmt alles pefrekt!
Samstag, 21.03.2020 20:30 Uhr

Anna Rossinelli (Trio)

Pop/Rock

Drei Jahre nach dem letzten Langspieler nimmt Anna Rossinelli den musikalischen Faden wieder auf und geht den eingeschlagenen Weg des letzten Albums „Takes Two To Tango“ weiter. Die Zeit war reif für das wohl beste Werk der zehnjährigen Bandgeschichte – WHITE GARDEN.
Nach der Nr 1 Platzierung in den Schweizer Albumcharts und einem Auftritt an den Swiss Music Awards, beginnt Anna Rossinelli das Neue Jahr als Jurorin bei „Voice of Switzerland“ und geht mit ihrem aktuellen Album „White Garden“ auf grosse Clubtournee.
Freitag, 27.03.2020 20:30 Uhr

Oli Kehrli „Vorwärts i d Nostalgie“

Chansons

Wenn Fluchwörter zu Poesie werden, Gummipuppen sich in Fantasie auflösen, kann es passieren, dass ein gewöhnlicher Sandsack das ganze Weltbild in Frage stellt.
In der musikalischen Tradition des Chansons gelingt es Kehrli in meisterhafter «Värslischmiedmanier», Menschen und deren Geschichten in den Mittelpunkt zu stellen.
In «Vorwärts i d Nostalgie» tritt Oli Kehrli mit einem bunten musikalischen Blumenstrauss aus Chansons seiner vier erschienenen Tonträger auf. Nebst dem vielseitigen Einblick in sein bisheriges Chansonnier-Dasein, richtet der Troubadour jedoch seinen Blick auch vorwärts und stellt dem Publikum eine Vielzahl von neuen, unveröffentlichten Liedern vor.
Samstag, 28.03.2020 20:30 Uhr

Unifour

Country

Im März 2011 trafen sich der Schweizer Drummer Renato Roncaglioni, der Deutsche Gitarrist Bodo Neumeister, der Schweizer Bassist Nik Ilic und die US-Amerikanische Lead-Sängerin Heather Hoy um die Band „Unifour“ zu gründen.
Schon ein Jahr später, im August 2012, erschien die 4-Song-Single „Four Steps Faster“ mit 4 eigenen Songs, die bereits großes Aufsehen in der Schweizer Countryszene hervorrief. Es folgten unzählige Auftritte an den namhaften Countryfestivals der Schweiz wie z.B. am „Internationalen Country Festival Albisgütli“ in Zürich, an denen sich die Band große Begeisterung und Anerkennung erarbeitete.
Donnerstag, 02.04.2020 19:30 Uhr

Spring Jam

Bands der Musikschule Region Gürbetal

Entdecken Sie, die jungen Talente aus der Region!
Mit grossem Können und viel Spielfreude präsentieren sich fortgeschrittene Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihren Lehrkräften auf der Bühne der Moschti. Für Publikum und Beteiligte immer wieder ein unvergessliches Erlebnis.
Türöffnung 19:00 Uhr
Freitag, 03.04.2020 20:30 Uhr

Caroline Chevin (Duo)

Pop/Rock

Zurück in der Schweiz – zurück auf der Bühne. Mit neuen Songs und ihren bekannten Hits. Der Ohrwurm "Back In The Days" ging 2010 um die Welt und hat sich über 80 Wochen in den Airplaycharts gehalten. Mit dem gleichnamigen Album gewann die Luzernerin einen der begehrten Swiss Music Awards.
Auf Ihrem letzten Album "Hey World"> gewährte Caroline Chevin tiefe Einblicke in ihre ganz persönliche Emotionswelt.
Samstag, 04.04.2020 20:30 Uhr

Guy Landolt mit "Schlagfertig"

Comedy

Guy Landolt war mal "Bänkler". Richtig mit Krawatte und so. Immer nur 100er-Nötli bündeln fand er aber bald zu langweilig. Er wollte die Menschen mit seiner Arbeit beglücken, sie zum Schmunzeln, Lautloslachen und Schreien bringen. Gesagt, getan. Er tauschte den Nadelstreifen-Anzug gegen ein Mikrofon. Erst war er mit dem legendären „Trio Eden“ unterwegs, später auch als Solokomiker. 2004 lancierte Guy sein erstes Bühnenprogramm «Popcomedy».
Donnerstag, 09.04.2020 20:30 Uhr

Dominic Schoemaker and Band

Blues

Dominic Schoemaker teilte die Bühne bereits mit Philipp Fankhauser, Aynsley Lister und Marc Broussard, tingelte in Chicago mit Blues-Legenden wie Bob Stroger von Bar zu Bar, gewann die Promo Blues Night Basel 2016 und war Finalist der Swiss Blues Challenge 2017. Davor hat Schoemaker während acht Jahren als Mitglied verschiedener Blues-Bands sein Talent für’s Gitarrenspiel zu einer meisterhaften Klasse entwickelt. Seit letztem Jahr nun ist er mit der eigenen (grossartigen) Band unterwegs und überzeugt mit seinem mitreissenden Sound, seinen beherzten Gitarrensoli und als Frontmann, der die Bühne auszufüllen und das Publikum anzuheizen versteht.
Freitag, 10.04.2020 20:30 Uhr

Nicole Bernegger "Alien Pearl"

Pop/Rock

Nicole Bernegger die Sängerin mit den Schweizer Wurzeln macht mit bestechender Hookline, brilliantem Arrangement und fesselndem Groove klar, dass ihr Vintage-Soul das Zeug dazu hat die Playlists der Gegenwart zu erobern.
Schon als Teenager wusste Nicole, dass Musik ihr Leben ist und bereits früh sammelte sie ihre ersten Bühnenerfahrungen auf Tourneen durch Clubs und Kulturscheunen vor dicht gedrängtem Soulpublikum. Mit dem Gewinn der «The Voice of Switzerland» erreichte sie landesweit Bekanntheit, für ihr Debut erhielt sie Gold, ihre Soloalben verkauften sich in der Schweiz über 20‘000 Mal und wurden rund 710‘000 Mal gestreamt.
Freitag, 17.04.2020 20:30 Uhr

Schörgeli

Volkstümlich/Mundart/Keltisch/Englisch/Rhythm'n'Blues

Hier treffen musikalische Welten aufeinander – Volkstümlich, Mundart, Keltisch, Englisch, Rhythm'n'Blues – all diese Stillrichtungen unter einem Hut – das ist beseelte, gelebte Musik – dafür steht «SCHÖRGELI».
Samstag, 18.04.2020 20:30 Uhr

Span

Pop/Rock

SPAN können bis heute nicht anders, als einfach gute Musik machen. Weil in ihnen unverändert das «Rock’n’Roll Härz» schlägt. Sinnigerweise der Titel des aktuellen Albums. Sie bringen damit musikalisch die Stimmung in die gute Stube, die man von ihren immer wieder aufs Neue beeindruckenden Live-Auftritten kennt. Einen bunten Mix aus mehrheitlich fadengeradem Rock mit treibenden Beats, gepaart mit hymnischen Balladen und wunderschönen bluesigen Klängen. Wer nicht glauben will, soll hören.
Freitag, 24.04.2020 20:30 Uhr

Andy Egert Blues Band

Blues

Seit mehr als drei Jahrzehnten hat sich Andy Egert als einer der „hardest working man“ der Schweizer Bluesszene etabliert. Ob elektrisch verstärkt mit seiner Andy Egert Blues Band die Welt des Texas/Chicago/British-Blues auslotend, oder nur mit seiner akustischen Gitarre den Delta-Blues singend - keiner in der Schweiz ist mehr „on the Road“ als Andy Egert.
Samstag, 25.04.2020 20:30 Uhr

Günter Struchen & die frommen Chaoten

Briefwechsel/Neofolk/Kriminalroman

Der eidg. dipl. Briefeschreiber und Krimiautor Günter Struchen ist auf Lesereise mit dem Bestseller "Fertig Robidog!“ und seinem Debütroman „Hauptkommissar Theobald Weinzäpfli und das Orakel von Tägertschi“ (Cosmos Verlag). Er ist aber nicht alleine unterwegs! Begleitet wird er von den Frommen Chaoten, namentlich Disu Gmünder, Multi-Instrumentalist bei Patent Ochsner und Nicole Wiederkehr, sechssprachig singende Leadsängerin bei Colibri. Gemeinsam bieten Günter Struchen und die frommen Chaoten ein denkwürdiges, abendfüllendes Programm mit abstrusen authentischen Briefwechseln, freigeistigem Neofolk und Auszügen aus einem zum Nachdenken anregenden Kriminalroman.
Freitag, 01.05.2020 20:30 Uhr

Elias Bernet Band

Blues

Es ist eine abwechslungsreiche, äusserst unterhaltsame, oft irrwitzig temporeiche Fahrt, auf welche die Elias Bernet Band ihre Zuhörer mitnimmt. Aber keine Angst, das Trio springt nie aus den Schienen. Highlights in Elias’ musikalischer Laufbahn sind Auftritte am Lucerne Blues Festival, auf dem Blues Boat des Montreux Jazz Festivals und als Gastmusiker in den USA. Für sein musikalisches Schaffen wurde er mit dem Kulturpreis des Kantons St. Gallen ausgezeichnet. Als Bühnenpartner von Nicolas Senn erreicht er mit dem Programm «Hackbrett meets Boogie-Woogie» ein breites Publikum, etwa im «Cipriani 42nd Street» in New York, im KKL Luzern oder am Heitere-Openair in Zofingen. Weiter ist er Pianist bei Walt’s Blues Box.
Samstag, 02.05.2020 20:30 Uhr

Reto Burrell Acoustic Tour 2020

Pop/Rock

Auf seiner diesjährigen ’Acoustic Tour 2020‘ tritt er Solo auf. Das Publikum so nah wie möglich am Ursprung und Schlichtheit seiner Songs und deren Geschichten dahinter teilhaben zu lassen, gilt als seine Devise.
Der deutsche Rolling Stone schrieb über Reto Burrell, dass er ein “Mann der klaren Komposition sei und dass seine Songs zwischen Folk-Rock, Westcoast und Songwriter-Balladen swingen, rocken, seufzen und twangen.”
Die Schweizer Musikpresse lobt ihn regelmässig als ‘Swiss Tom Petty’ oder ‘den Neil Young den man sich noch leisten kann’.
An seinen aktuellen Konzerten wird uns Burrell durch sein über 20-jähriges Musikschaffen führen und auch neue, unveröffentlichte Lieder zum Besten geben.
Freitag, 08.05.2020 20:30 Uhr

Pippo Pollina Solo mit "L’altro concerto"

Singer-Songwriter

Pippo Pollina ganz allein auf der Bühne bei Kerzenlicht und ohne Verstärkung. Einmalig.
Zum ersten Mal seit dreißig Jahren wird der sizilianische Singer-Songwriter Pippo Pollina nur mit seiner Gitarre auf Tour gehen. Keine Mikrofone, kein Verstärker. Weder Scheinwerfer auf der Bühne noch im Theater: nur das Licht der Kerzen.
Samstag, 09.05.2020 20:30 Uhr

Les trois suisses mit "Vagabund"

Comedy

Jetzt stehen sie da die zwei Strassenmusiker. Aber nicht in der Einkaufspassage des Ortes sondern auf der Bühne. Resli und Pascal sind von der Kulturveranstalterin spontan ins lokale Kleintheater mit zahlendem Publikum eingeladen worden und sollen nun 90 Minuten lang ihre grössten Hits darbieten. Das ist für die beiden Vagabunden alles andere als einfach, denn ihr normales Strassen-Programm dauert bloss 25 Minuten. Diese ungewohnte Situation zwingt die beiden zu hochstaplerischen Ausschweifungen. Sie schwadronieren über ihr abenteuerliches Strassenmusikerleben, geben haarsträubende Geschichten zum Besten, komponieren ad hoc, graben uralte Songs aus ihrem Repertoire aus und spielen sich um Hemd und Kragen.
Donnerstag, 14.05.2020 20:30 Uhr

Michael Elsener „Neues Programm“ – Ein Tryout

Kabarett

Sie wünschen sich einen einmaligen Abend? Stand Ups, Parodien, Figuren und Songs, die bis jetzt noch niemand gesehen hat? Sie können mit dabei sein, wenn Kabarettist Michael Elsener Neues für sein neues Programm ausprobiert.
Michael redet über die Verquickungen von Medien und Politik. Er redet aber auch über persönliche Themen wie etwa seine Zeugung oder eine App, die ihm seine noch verbleibende Lebenszeit anzeigt. Also vermutlich redet er darüber. So genau weiss er es momentan auch noch nicht. Weil es ist ja alles neu. Ein einmaliges, jungfreuliches Tryout eben. – Dabei?
Freitag, 15.05.2020 20:30 Uhr

Jaël Akustik Trio Tour

Singer-Songwriter

Im Frühling 2020 präsentiert die ehemalige Luniksängerin und Songwriterin Jaël ein neues akustisches Programm. Mit Cédric Monnier an den Tasten und Domi Schreiber an der Gitarre inszeniert sie ihre neuen Songs auf intimere Art und Weise und beweist mit den akustischen Arrangements, welche Qualität in ihrem Songmaterial steckt. Das Set ergänzt sie mit Ohrwürmern aus der Lunik-Ära und Songs, die in Zusammenarbeit mit anderen Künstlern entstanden sind.
Samstag, 16.05.2020 20:30 Uhr

Matto Kämpf am Apparat

Spoken-Word/Diashow/Performance

Wir begegnen seiner Familie mit Geschichten um den Grossvater, durch den Kanton Afrika oder mit einer Diashow in humorvolle Momente seiner Kindheit. Es folgt der Sprung in die heutige Zeit mit seiner eigenen Vaterrolle zu Situationen auf dem Spielplatz oder Erziehungsfragen.
Begleitet von Bildern erzählt er aus dem bunten Bilderbuch Tierweg oder sinniert in einer weiteren Diashow über Lebensfragen anhand des Beispiels des Apfels. Das Programm wird abgerundet durch Gedichte, Dialoge, Kurzgeschichten und seinem Klassiker «Isch es wahr».
Eine geballte Ladung Spoken Word, mit Diashow und Performance – eine geballte Ladung Kämpf mit seiner skurrilen, satirischen und kritischen Art, verbunden mit viel Witz.

Programm-Download / Newsletter

Sie möchten gerne das Plakat oder den Mostillion als PDF? Dann laden Sie sie hier herunter: Plakat / Moschtillion

Sie möchten unser Programm immer druckfrisch in Ihren Briefkasten? Dann nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

Sie möchten gerne alle Anlässe in ihrem Kalender eintragen? Dann laden Sie unsere vorbereitete Kalender-Datei hier herunter. Die Anleitung für den Import finden Sie hier.

Sie möchten zu denen gehören, welche immer frühzeitig über unsere Anlässe informiert sind? Dann abonnieren Sie unseren "Alti Moschti Newsletter" per EMail. Hier können Sie sich vom Newsletter wieder abmelden.